GCJZ Wiesbaden siteheader

Gesellschaft CJZ Wiesbaden e.V.

Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Wiesbaden e.V.
Haus an der Marktkirche, Schlossplatz 4
65183 Wiesbaden

Fon 0611 / 734242-21

E-Mail info@gcjz-wiesbaden.de (ACHTUNG: Neu!)
Homepage www.gcjz-wiesbaden.de          

Bankverbindung: Naspa Wiesbaden
IBAN: DE76 5105 0015 0109 0278 71

Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Wiesbaden

* A K T U E L L *

„Wehe dem, der alleine ist“ - Lesung und Gespräch mit Peter Neumaier
24. Januar 2021 - 17.00 Uhr

Online-Veranstaltung via Zoom
Hier erfahren Sie mehr und können sich zur Veranstaltung anmelden
 


* ! Woche der Brüderlichkeit 2021 kann nicht stattfinden! *
 

Schweren Herzens und erst im letzten Augenblick mussten wir die Wiesbadener Woche der Brüderlichkeit im Jahr 2020 absagen.

Auch in diesem Jahr ist abzusehen, dass wir im März keine Präsenzveranstaltungen durchführen können. Die bundesweite Woche der Brüderlichkeit, die in Stuttgart geplant war, wird voraussichtlich auf nur wenige Online-Veranstaltungen beschränkt wie z. B. die Verleihung der Buber-Rosenzwei-Medaille an den Regisseur der Oberammergauer Passionsspiele Christian Stückl.

Die Woche der Brüderlichkeit lebt von der persönlichen Begegnung. Darum hat der Vorstand beschlossen, dass auch im Jahr 2021 in Wiesbaden keine Veranstaltungen zur Woche der Brüderlichkeit stattfinden werden.

Wir hoffen, dass wir ab Sommer wieder mit Angeboten auf Sie zukommen können, bei denen wir uns auch persönlich begegnen können.



Ziele und Aufgaben

Die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Wiesbaden wurde 1948 gegründet. Sie stellt sich – wie die weiteren 83 Gesellschaften in der Bundesrepublik - der bleibenden Verantwortung angesichts der von Deutschen und in deutschem Namen betriebenen Vernichtung jüdischen Lebens.
 

Wir setzen uns ein für

  • Verständigung und Zusammenarbeit zwischen Christen und Juden bei gegenseitiger Achtung aller Unterschiede
  • Erinnerung an die Ursprünge und Zusammenhänge von Judentum und Christentum
  • Selbstbesinnung in den christlich Kirchen hinsichtlich der in ihnen theologisch begründeten und geschichtlich verbreiteten Judenverachtung
  • Entfaltung freien, ungehinderten jüdischen Lebens in Deutschland
  • Solidarität mit dem Staat Israel als jüdischer Heimstätte


Wir wenden uns entschieden gegen

  • alle Formen der Judenfeindschaft, religiösen Antijudaismus, rassistischen und politischen Antisemitismus
  • Rechtsextremismus
  • Diskriminierung aus weltanschaulichen, religiösen und ethnischen Gründen
  • Intoleranz und Fanatismus


Die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit ist offen für alle, die für diese Ziele eintreten.

Wir bieten Vorträge, Tagungen, Studienfahrten und Exkursionen, musikalische und literarischen Veranstaltungen an, um unsere Ziele umzusetzen.

Schwerpunkt unserer Arbeit ist die bundesweit begangene „Woche der Brüderlichkeit“, mit der wir im März eines jeden Jahres auf unsere Ziele und unsere Arbeit sowie das jeweilige Jahresthema hinweisen.

Weitere Informationen zu Zweck und Organisation unserer Gesellschaft
finden Sie auch hier in unserer Satzung:

Satzung GCJZ Wiesbaden